Home Page
Search
DIE VERFASSUNG RUMÄNIENS 1991
Sprache 
Verfassung Rumäniens
Sie sind hier: Home > Verfassung Rumäniens Printable version

TITEL I
Allgemeine Prinzipien
 
Der Rumänische StaatArtikel 1
(1) Rumänien ist ein souveräner und unabhängiger, einheitlicher und unteilbarer Nationalstaat.
(2) Die Regierungsform des rumänischen Staates ist die Republik.
(3) Der rumänische Staat ist ein sozialer und demokratischer Rechtsstaat, in dem die Würde des Menschen, die Rechte und Freiheiten der Bürger, die freie Entwicklung der menschlichen Persönlichkeit, die Gerechtigkeit und der politische Pluralismus höchste Werte darstellen und garantiert sind.
 
SouveränitätArtikel 2
(1) Die nationale Souveränität gehört dem rumänischen Volk, das sie durch seine Vertretungsorgane und durch Referendum ausübt.
(2) Weder eine Grouppe noch eine Person können die Souveränität im eigenen Namen ausüben.
 
TerritoriumArtikel 3
(1) Das Territorium Rumäniens ist unveräusserlich.
(2) Die Grenzen des Landes sind durch Gesetz verankert unter Beachtung der Prinzipien und der anderen vom Völkerrecht zugelassenen allgemeinen Normen.
(3) Das Territorium ist verwaltungsmässig in Gemeinden, Städte und Kreise gegliedert. Laut Gesetz sind einige Städte zu Munizipien erklärt.
(4) Auf dem Territorium des rumänischen Staates können keine fremden Bevölkerungen verlegt oder angesiedelt werden.
 
Einheit des Volkes und Gleichheit der BürgerArtikel 4
(1) Das Fundament des Staates bildet die Einheit des rumänischen Volkes.
(2) Rumänien ist das gemeinsame und unteilbare Vaterland aller seiner Bürger, ohne Unterschied der Rasse, der Nationalität, der ethnischen Herkunft, der Sprache, der Religion, des Geschlechts, der Meinung, der politischen Zugehörigkeit, des Vermögens oder der sozialen Herkunft.
 
StaatsbürgerschaftArtikel 5
(1) Die rumänische Staatsbürgerschaft wird unter den im organischen Gesetz vorgesehenen Bedingungen erworben, bewahrt oder eingebüsst.
(2) Die rumänische Staatsbürgerschaft kann jenem, der sie durch Geburt erworben hat, nicht entzogen werden.
 
Recht auf IdentitätArtikel 6
(1) Der Staat anerkennt und garantiert den Personen, die den nationalen Minderheiten angehören, das Recht auf Wahrung, Entwicklung und Äusserung ihrer ethnischen, kulturellen, sprachlichen und religiösen Identität.
(2) Die Schutzmassnahmen des Staates für die Wahrung, Entwicklung und Äusserung der Identität der den nationalen Minderheiten angehörenden Personen müssen im Einklang sein mit den Prinzipien der Gleichheit und der Nichtdiskriminierung gegenüber den anderen rumänischen Bürgern.
 
Rumänen im AuslandArtikel 7
Der Staat unterstützt die Festigung der Verbindungen mit den Rumänen, die ausserhalb der Landesgrenzen leben, und wirkt für die Wahrung, Entwicklung und Äusserung ihrer ethnischen, kulturellen, sprachlichen und religiösen Identität, unter Beachtung der Gesetzgebung des Staates, dessen Bürger sie sind.
 
Pluralismus und politische ParteienArtikel 8
(1) Der Pluralismus in der rumänischen Gesellschaft ist eine Voraussetzung und eine Gewähr der verfassungsrechtlichen Demokratie.
(2) Die politischen Parteien werden gebildet und entfalten ihre Tätigkeit unter den Bedingungen des Gesetzes. Sie tragen zur Bildung und Äusserung des politischen Willens der Bürger bei, indem sie die nationale Souveränität, die territoriale Integrität, die Rechtsordnung und die Prinzipien der Demokratie achten.
 
GewerkschaftenArtikel 9
Die Gewerkschaften bilden sich und entfalten ihre Tätigkeit gemäss ihren Statuten im Rahmen des Gesetzes. Sie tragen zur Verteidigung der Rechte und zur Förderung der beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Angestellten bei.
 
Internationale BeziehungenArtikel 10
Rumänien unterhält und entwickelt friedliche Beziehungen zu allen Staaten und, in diesem Rahmen, Beziehungen der guten Nachbarschaft, gegründet auf den Prinzipien und den anderen allgemein zugelassenen Normen des Völkerrechts.
 
Völkerrecht und internes RechtArtikel 11
(1) Der rumänische Staat verplichtet sich, die ihm aus Verträgen, an denen er beteiligt ist, zukommenden Verbindlichkeiten genau und mit Gutgläubigkeit zu erfüllen.
(2) Die vom Parlament ratifiziterten Verträge sind gemäss dem Gesetz Bestandteil des internen Rechts.
 
Nationale SymboleArtikel 12
(1) Die Flagge Rumäniens ist die Trikolore, mit den Farben an der Fahnenstange in folgender senkrechter Anordnung: blau, gelb, rot.
(2) Der Nationalfeiertag Rumäniens ist der 1. Dezember.
(3) Die Nationalhymne Rumäniens ist ,,Erwache Rumäne".
(4) Das Landeswappen und das Siegel des Staates sind durch organische Gesetze festgelegt.
 
AmtsspracheArtikel 13
In Rumänien ist die Amtsprache die rumänische Sprache.
 
HauptstadtArtikel 14
Die Hauptstadt des Landes ist das Munizipium Bucureºti.

Adresa poºtalã: Palatul Parlamentului, str.Izvor nr.2-4, sect.5, Bucureºti luni, 10 decembrie 2018, 19:34
Telefoane (centrala): (021)3160300, (021)4141111
E-mail: webmaster@cdep.ro